Tansania - Afrika

Die Ngorongoro Conservation Area grenzt in ihrer nordwestlichen Ausdehnung an die Serengeti und nördlich an den Ol Doinyo Lengai, den heiligen Gottes-Berg der Massai. Dieses Schutzgebiet wurde Ende der 50er Jahre gegründet – im Zusammenhang mit einer ökologischen Studie des deutschen Zoologen Bernhard Grzimek. Der Krater ist ein Naturdenkmal - eine Vielzahl und Vielfalt der hier lebenden Tiere sind einmalig. Wieder kam ich aus dem Fotografieren und Staunen nicht heraus.

In diesem Krater ist offenes Gelände, dichter Gebirgswald, Buschland und Heidelandschaft zu finden. Ganzjährlich leben hier ca. 25.000 Tiere, darunter Löwen, Elefanten, Gnus und Zebras. Weiß schimmert der Lake Magadi, mit seinem alkalischen Wasser, das auf die Vulkanasche zurückzuführen ist. Viele Wasservögel leben während der Regenzeit hier. Der Nationalpark kann das ganze Jahr über besucht werden - steile Wege führen in den Krater hinab und dann kann es während der Regenzeit sehr rutschig werden. Das letzte fehlende Wildtier für die Big Five haben wir hier gesichtet - das Nashorn.


Dann haben wir auch den Krater wieder verlassen und sind nach einem Picknick ins Massai Land gefahren. Eine Wanderung auf ca. 1900 m Höhe war sehr anstrengend, wurde aber mit einem genialen Ausblick belohnt. 


Bevor wir heute nach Sansibar fliegen, besuchen wir noch ein traditionelles Massai Dorf. Hier werden wir wieder mit einem Tanz begrüßt und natürlich sind wir aufgefordert mitzumachen.

Die Dorfbewohner geben uns einen Einblick in ihr Leben, ihre Hütten, ihre Kultur. Die Massai sind eine ostafrikanische Volksgruppe, die mit ihrer auffallenden Kleidung und der halbnomadischen Lebensweise nahe den Nationalparks leben. Die Massai wanderten aus dem Sudan und Ägypten ein und brachten so Kenntnisse von Ackerbau und Viehzucht mit ins Land. Ca. 140.000 Massai leben heute in Tansania. Der größte Teil  wohnt heute bereits als Halbnomade und wechselt nur alle paar Jahre sein Dorf. Neben der Tierzucht verdienen sich die Männer als Nachtwächter und Türsteher  ihr Geld. Immer mehr Kinder dürfen die Schule besuchen und tragen dann Jeans und T-Shirt. 
Danach geht die Fahrt zum Flugplatz und dann nach Sansibar. Hier genießen wir abends über den Dächern von StoneTown unser Abendessen.


Christiane Heggemann

Bergstraße 15 - 25794 Dörpling

 

0172 - 9406034